Trabant

Natürlich gab es so einen Motor nicht serienmäßig, aber findige Bastler machten es doch möglich. Lassen wir einen davon zu Wort kommen:

"Hallo Trabbi- und P 70-Fans,
es ist wirklich ein Trabantmotor. Auf den S/W-Fotos ist ein Vorgängermodell mit 26 PS. Der andere ist ein getunter (nach Sachsenring-Anleitung) mit ca. 35 PS. Die Zylinder und Köpfe sind Alu-ummantelt. Der Auspuff ist auch aus Alu und wassergekühlt. Die Schwungscheibe ist oben und Eigenbau. Die Steuerscheiben sind auch geändert. Der 12 Volt-Anlasser ist vom Wartburg, weil er andersherum drehen muss. Die Lima 12 V war vom Trabbi. Das Unterwasserteil ist vom 30er Wichr. Die Schraube ist aus Bronze, 340er Abguss vom König (auch Eigenbau). Einen Umbau auf Nabenauspuff habe ich auch noch dazu. Noch ein paar techn. Daten: 600 m3, ca. 35 PS, bis 5800 U/min, Gewicht 69 kg, 48 km/h. Es war auch Wasserski möglich. Übrigens hatte ich dazu eine damalige Zulassung, was die WSP ständig kontrollieren musste.
Gruß, Joggel"