Becker

Riss der Marinette,
Sehr schöne "Marinette",
50er Jahre Marinette,
2 Becker Fans,

Harry Becker lernte Bootsbau auf der Werft seines Vaters bei Karlsborg.

1934 baute die Werft das erste Motorboot, für Becker ein neues Thema. Das Boot hatte einen V-Boden und war erstaunlich schnell mit ca 35-40 Kn. Das war die erste Becker Marinette.

1937 übernahm er die Werft "Rödesund Bätvarv"- zu diesem Zeitpunkt hatte die Werft 12 Mitarbeiter.

Harry konstruierte sehr erfolgreiche Segelboote, die bis nach Südafrika verkauft wurden. Im II.Weltkrieg war die Nachfrage deutlich geringer - die Werft konnte durch ein Handelsabkommen mit Deutschland überleben, es wurden mehrere große Fischerboote, Länge ca. 20 m, gebaut. Die Werft hatte kurzzeitig bis zu 40 Mitarbeiter.

Im Jahr 1947 mußte Harry Becker aber trotzdem Konkurs anmelden.

Er arbeitete für andere Werften, bis er 1949 die "AB-Beckerbät" gründete, die bis heute besteht. Zuerst wurden Boote konstruiert und auf anderen Werften gebaut, ab 1952 baute man auch wieder selber. Motorboote der Typen Marinette, Florida und Explorer. Das erfolgreichste Sportboot war die Marinette,von 1952 bis in die 70er Jahre gebaut, 6,5m lang mit V8 Motoren ausgestattet als Sportboot und Daycruiser.

Der "Riss" (Konstruktionszeichnung) war sehr beliebt und wurde auch von anderen Werften verwendet - es gab also auch Becker Marinette, die nicht von Becker gebaut wurden.

1953 stieg sein Sohn Jan in das Unternehmen ein - etwas später auch Tore, sein zweiter Sohn.

Harry experimentierte gerne mit neuen Materialien-es entstanden Aluminium Kajütkreuzer und Sportboote . Er konstruierte auch weiter für andere Werften:

ANCAS :
die Typen Sea King und Sea Prince

MONARK :
Monarity, Avanti, Varianty und Shanty

1992 übernahmen die Söhne die Werft, der Vater konstruiert Segelboote  unter dem Namen "Becker Design". Viele seiner Konstruktionen gehören zu den besten Segelbooten, die je gebaut wurden.

mehr...

 

 

 

Messe Berlin



  Hier könnte
  Ihre Werbung stehen.

  Kontakt bitte über
  erster.vorstand(at)oldieboote.de