Molinari


Eine Carezza-wahrscheinlich 1958

Eugenio Molinari hat seine Werft am Comer See in Lezzeno. mehr...

Rennboote hat er ab 1950 gebaut und war äußerst erfolgreich. Im Laufe seiner Karriere als Rennboot-Pilot hat er einen Weltmeistertitel in Inboard-F1, war 4 mal Italienischer Meister, 4 mal Europameister und ist der einzige Rennbootfahrer mit 66 Rekorden... ein erstaunlicher Mann.

Sein letzter populärer Auftritt war im Jahr 2007 - seine Werft hat ein spezielles Boot zur Ausrüstung mit einem Ferrari Motor F430 gebaut - Eugenio ließ es sich nicht nehmen, das Boot selbst zu fahren.http://www.eugeniomolinari.it/youtube.htm

In den späten 50er Jahren hat Molinari angefangen Sportboote zu bauen. Sehr beliebt waren die Typen Carezza und Super-Carezza. Sehr leichte Konstruktionen mit einigen konstruktiven Details aus dem Rennsport. Die Carrezza hat einen sehr flachen Rumpf, kein V im hinteren Bereich, aber 2 Führungsfinnen am Unterboden - eine außergewöhnliche Konstruktion.

In den frühen 70er Jahren hat man dann die neuen Werkstoffe (Glasfaser und Kohlefaser Verbundwerkstoffe)  für den Rennbootbau entdeckt, fast zeitgleich ist der Bau von Mahagonibooten bei Molinari eingestellt worden.

Wie viele Holzboote die Werft am Comer See verlassen haben ist nicht genau dokumentiert - Molinari Boote sind sehr selten!!