Bösch

Wegen der Schreibweise des Namens (früher Bösch - heute Boesch) teilt die Werft mit:
Eine gewisse Firma für Elektroartikel hatte in den 60er-Jahren Angst vor den Folgen einer möglichen Verwechselung, sollte bei Bösch mal das Umlaut flöten gehen. Man schlug den oe-Kompromiss vor; und Bösch - dann Boesch - ließ sich diesen Kompromiss versilbern.

 
Messe Berlin