Infanger

Infanger Sportboot 5,60m
Heckansicht mit 280er Antrieb
Schöne Form
Frontansicht in den Fahrgastraum-Seitenscheiben und Persenningbügel montiert
Fahrgastraum-unrestaurierter Originalzustand-viel Platz für 7Personen

Die Bootswerft Infanger war ein typischer Schweizer Handwerksbetrieb. Bis 1968 wurden Sportboote in Holz und GfK produziert. Willy Infanger Senior gründete den Betrieb 1948, sein Sohn Willi übernahm den Betrieb 1962. Die Haupgeschäftfelder änderten sich im Laufe der Firmengeschichte: ein Schwerpunkt von Anfang an waren Flugzeugpropeller in Holz (bis 1970), später kamen auch Schiffspropeller dazu. Die Infanger Propeller AG zählt heute zu den Spezialisten für Propeller und Antriebe für Boote und Schiffe. Seit 2003 führt Urs Infanger den Betrieb. mehr...

Dieses Boot ist uns dieses Jahr angeboten worden -zuerst war nicht klar woher es stammt. Baujahr sollte Mitte der 60er sein, dazu passte aber nicht der Antrieb (Volvo Penta AQ 130 Silent Flow und 280er Penta Z-Drive) - also ging die Sucherei los ...

Ein kleines Emblem am Armaturenbrett brachte uns weiter - ein stilisierter Flugzeugpropeller und die Anfangsbuchstaben "INF..."

Auf eine Anfrage an die Fa. Infanger wurde innerhalb eines Tages reagiert - es kam eine E-mail: 

Grüezi Herr Lennertz,

Ihr Boot wurde durch meinen Vater 1964/65 gebaut. Die Schale ist nach einem damals neuen Patent mit verleimten Hohlkehl-Leisten aufgebaut. Der ursprüngliche Motor war der damals erste Z-Antrieb von OMC, Typ 480. Es handelte sich um einen liegenden V4 2-Takt 80 PS Motor mit automatischer Oelzumischung, wie er damals auch als Aussenbordmotor verwendet wurde. Die Sitze haben wir selbst gebaut und durch unseren Dorfsattler konfektionieren lassen. Ingesamt wurden zwei dieser Boote gebaut. Ich hoffe, Ihnen gedient zu haben und wünsche Ihnen mit dem Boot aus den Händen von Bootbaumeister und Fachlehrer Willi Infanger (gest. 1976) viel Vergnügen.

Willi Infanger junior

Hier nochmal vielen Dank an Herrn Infanger - so schnell und bereitwillig hat noch kaum ein Werft reagiert!!

Inzwischen hat die weitere Rechereche in Italien beim Verkäufer verschiedene Unterlagen zutage gebracht - unter anderem auch die ursprüngliche Zulassungsurkunde aus der Schweiz.

Bei weiteren Recherchen zur Infanger Werft sind wir auf einen Bootsunfall am Vierwaldstättersee gestoßen , hier einige Informationen:

Willy Infanger Senior war 7 Jahre Clubobmann des Wassersportclubs Vierwaldstättersee, anschließend wurde er 1974 Ehrenpräsident des Clubs. 1976, auf einer abendlichen Rückfahrt im Nebel, verunglückt Willy Infanger sen. mit seiner Yacht, eine Suche mit 26 Mitgliedern des Vereins und der Polizei bleibt erfolglos, Willy Infanger wurde nie gefunden. 

Text und Bilder: Frank Lennertz