Mirage II

beeindruckende Größe an Land
geöffnetes Schiebedach
geschlossenes Schiebedach
Badeplattform bremst den Vorwärtsdrang

So witzig und spritzig das fahren mit unserem kleinen Sportboot mehr... auch ist, Frauchen und Hund bestanden relativ fix auf etwas vernünftigerem, bequemeren, langsameren.

Na ja, wenn´s denn unbedingt sein muß! Aber solange das andere das eine nicht ersetzt... und der Trend geht eh gerade zum Zweitboot.... also mal gucken, was das Auktionshaus zu bieten hat - und schwuppdiwupp war dieser Kahn unser.

7,50 m lang und 2,50 m breit ist er gerade so noch trailerbar. Die beiden "Bärentatzen"
mehr... schienen zunächst auf einen DDR-Bau hinzuweisen, inzwischen verdichten sich aber die Hinweise, daß das Boot ursprünglich vom Lago Maggiore kommt und dort als Passagierboot zwischen dem Festland und der Isola Bella pendelte. Deswegen wehre ich mich auch nicht gegen den Spitznamen "Omnibus".

Mit dem montierten Mariner 75 Außenborder und dem momentanen Propeller kommt das Boot nicht ins gleiten, obwohl der Rumpf eindeutig ein Gleiter ist. Ein neuer Propeller ist bestellt.... Inzwischen montiert, bringt er das Boot ins gleiten. Geht also doch - allen Unkenrufen zum Trotz!

Mich faszinierte die Optik: wie ein zu groß geratenes Sportboot mit der Panoramascheibe. Und die beiden Schiebedächer sind äußerst praktisch. Zudem befindet sich der komplette Wohnbereich auf einer Ebene.

Das Boot hat noch etliche Mängel, die ich einer "rolling restauration" zu beheben gedenke.

Für weitere Hinweise zur Herkunft und Historie wäre ich äußerst dankbar !

 
Messe Berlin