Bootsbau in der DDR

Für die meisten Interessierten ist es überraschend, mit welcher Vielfalt, Schönheit und Qualität sich der Sportboot-Bestand aus der DDR präsentiert - dies vor allem im Vergleich dazu, was in derselben Zeit in der BRD geschaffen wurde.

Allerdings machen es die wirtschaftlichen Umstände und politischen Umbrüche innerhalb der DDR nicht gerade leicht, zu einer genauen Klassifizierung des Bootsbestands zu kommen.

Fast beständiger Mangel an Material machte es z.B. notwendig, ein Boot auch mal ein paar Zentimeter kürzer zu bauen als der Riß eigentlich vorgab. Ein Serienbau fand zumindest im Holzbootsektor so gut wie gar nicht statt, dafür wurde intensiv auf Kundenwünsche eingegangen.

Weiter erschwert wird die Klassifizierung durch die Tatsache, daß sich der gut betuchte Bürger sein Boot in der Werft bauen ließ, derjenige mit weniger Geld es mit einem gekauften Riß selbst baute.

Die noch existierenden Werften sind in der jeweiligen Rubrik genannt. Erfahrungsgemäß haben nur wenige Interesse an ihrem eigenen Erbe. Aber auch hier gilt: Versuch macht kluch.

Dennoch sind wir in den letzten Jahren recht weit gekommen und haben allerhand Material zusammengetragen. Viel Spaß beim surfen mit Hilfe der Menüleiste links!

 

Besucht Oldieboote beim 2. Berliner Wassersportfest!



  Hier könnte
  Ihre Werbung stehen.

  Kontakt bitte über
  erster.vorstand(at)oldieboote.de