Oldieboote Forum

Thema: Mahagoni Beize

Autor Nachricht
Verfasst am: 22.11.14 [23:44]
 
zorro
Kai
Themenersteller
Dabei seit: 06.04.2008
Beiträge: 1960
hallo gemeinde,
was für erfahrungen habt ihr mit mahagoni beizen gemacht?welche hersteller sind zu empfehlen?
gruß kai
 
Verfasst am: 23.11.14 [17:53]
 
michael
Michael Grothe
Dabei seit: 12.05.2008
Beiträge: 949
Hej Kai,

ich nehme fast nur Beize auf alkoholbasis.

auf Wasserbasis ist die Vorbehandlung mühsam.

Hejdå Michael
 
Verfasst am: 23.11.14 [19:25]
 
zorro
Kai
Themenersteller
Dabei seit: 06.04.2008
Beiträge: 1960
hallo michael,
danke für deine antwort.
welche hersteller empfielst du?
gruß kai
 
Verfasst am: 11.12.14 [22:00]
 
lenni
Frank
Dabei seit: 04.04.2008
Beiträge: 424
Hallo Kai,
ich habe gute Erfahrungen mit INTERSTAIN von International gemacht-stinkt heftig da das Lösungsmittel schnell verfliegt, ist aber einfach zu verarbeiten!

Holzboote-na klar-hab ja sonst keine Sorgen.......
 
Verfasst am: 12.12.14 [21:51]
 
zorro
Kai
Themenersteller
Dabei seit: 06.04.2008
Beiträge: 1960
Danke euch beiden...
 
Verfasst am: 23.01.15 [06:53]
 
michael
Michael Grothe
Dabei seit: 12.05.2008
Beiträge: 949
Hej Kai,


lösemittelbeize von Zweihorn ist sehr gut.


Hejdå Michael
 
Verfasst am: 25.01.15 [17:28]
 
Karlchen
Ingo Schütz
Dabei seit: 25.06.2014
Beiträge: 4
Hallo liebe Oldiegemeinde,
auch ich denke gerade über das Thema Beize nach, und zwar in folgendem Zusammenhang:
Nach der Restauratin des Unterwasserschiffs möchte ich nun die Außenhaut beizen (die Mahagoniplanken sind unterschiedlich hell), anschließend das ganze mit Epoxi einstreichen und zum Schluss mit Klarlack lackieren.

Gibt es hier jemanden, der das schon mal (erfolgreich) umgesetzt hat? Ich bin für jeden Ratschlag dankbar!

Gruß Ingo

Gestern noch am Abgrund - und heute einen Schritt weiter
 
Verfasst am: 26.01.15 [20:40]
 
mr.ot
Olaf
Dabei seit: 05.06.2008
Beiträge: 713
Karlchen schrieb:

Hallo liebe Oldiegemeinde,
auch ich denke gerade über das Thema Beize nach, und zwar in folgendem Zusammenhang:
Nach der Restauratin des Unterwasserschiffs möchte ich nun die Außenhaut beizen (die Mahagoniplanken sind unterschiedlich hell), anschließend das ganze mit Epoxi einstreichen und zum Schluss mit Klarlack lackieren.

Gibt es hier jemanden, der das schon mal (erfolgreich) umgesetzt hat? Ich bin für jeden Ratschlag dankbar!

Gruß Ingo


Hallo Karl,

beizen, ja.
Klarlack, ja.
Lass aber das Epoxi weg, das ist nicht UV-stabil.

Viel Spass bei deiner Resto.

Kannst ja in einem neuen Tröt ein paar Fotos hochladen und von deiner Baustelle berichten.

Würde uns freuen.

LG Olaf


Der, der mit dem Panther fährt icon_wink.gif

Suche alle Info´s zu
"Wolfrat SportCraft Amsterdam"
 
Verfasst am: 27.01.15 [09:39]
 
windi
Ralf Windmüller
Dabei seit: 16.04.2008
Beiträge: 1397
Es gibt mittlerweile UV-Beständige Harze verschiedener Hersteller die speziell für diese Anwendungen entwickelt wurden, Google mal.

Die UV-Filter sind genau so gut oder schlecht wie wie bei den angebotenen Klarlacken. Es gibt keinen 100% igen Schutz.

Ich würde allerdings bei einem Massivholzrumpf auch kein Epoxy mehr verwenden.

Gruß Ralf


Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen. -Albert Einstein-
 
Verfasst am: 28.01.15 [19:06]
 
Karlchen
Ingo Schütz
Dabei seit: 25.06.2014
Beiträge: 4
Hallo!
das mit dem UV-Schutz war ein guter Hinweis; ich mach mich da mal schlau.

Eine Frage noch zum Beizen: gleichen sich die unterschiedlich hellen Holzer durch das Beizen farblich an, oder wie bekommt man es hin, dass die Außenhaut gleichmäßig aussieht?

Von meiner UW-Schiffsanierung habe ich einige Bilder, die ich gern veröffentliche, aber wie geht das hier?

Gestern noch am Abgrund - und heute einen Schritt weiter
 

Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


www.oldieboote.de hat 2650 registrierte Benutzer, 4896 Themen und 23027 Antworten. Es werden durchschnittlich 5.87 Beiträge pro Tag erstellt.