Oldieboote Forum

Thema: Mahagoni Beize

Autor Nachricht
Verfasst am: 22.02.15 [12:29]
 
Ernest
Ernest
Dabei seit: 27.01.2015
Beiträge: 32
hallo
was ich schon immer wissen wollte: gibt es Beizen oder "Farbpigmente" (Mahagoni) die man in einem Klarlack beimischen kann?

Gruß
Ernest
 
Verfasst am: 22.02.15 [17:17]
 
Ather1
Arthur Schweighart
Dabei seit: 22.08.2011
Beiträge: 45
Hallo Ernest,

theoretisch kannst du dem Klarlack beimischen was sich mit dem jeweiligen Lacksystem verträgt. Also z.B. Ölhaltiger Klarlack und Wasserbeize werden sich nicht vertragen.
Aber du kannst z.B. Pulverbeize oder auch Malerölfarbe in Tuben dem Ölhaltigen Klarlack beimischen. Ist halt dann kein KLARLack mehr,nennt sich dann Lasur, oder wenn noch mehr Farbpigmente darin sind nennt man dass auch Farblack.

Gruss
Arthur
 
Verfasst am: 22.02.15 [20:03]
 
zorro
Kai
Themenersteller
Dabei seit: 06.04.2008
Beiträge: 1960
Hallo Michael,
Was nimmt man am besten von Zweihorn?
Die Antikgrundbeize oder die Spritz und Pinselbeize.
Kann man nach dem Auftragen da nochmal drüber schleifen?
Gruß Kai
 
Verfasst am: 23.02.15 [06:31]
 
michael
Michael Grothe
Dabei seit: 12.05.2008
Beiträge: 949
Hej,

ich nehme die Pinselbeize. Nach dem Auftrag nicht schleifen. erst nach mindestens 2 x Lack leicht schleifen.


Hejdå Michael
 
Verfasst am: 23.02.15 [09:56]
 
Ernest
Ernest
Dabei seit: 27.01.2015
Beiträge: 32
hallo Arthur
also um die Holzstrucktur noch zu dehen keine "Beize" in den Lack! Welchen 1-K Lack würdest du denn für einen Neuaufbau nehmen?

Ernest
 
Verfasst am: 23.02.15 [17:07]
 
michael
Michael Grothe
Dabei seit: 12.05.2008
Beiträge: 949
Hej
ich nehme Epifanes 1k Klarlack

für einen besonderen Kunden mische ich dann dann noch die Grundierung von Coelan bei um einen dunkleren Lack zu bekommen.


Hejdå Michael
 
Verfasst am: 23.02.15 [20:36]
 
Ather1
Arthur Schweighart
Dabei seit: 22.08.2011
Beiträge: 45
Hi Ernest,

genau, verstehe sowieso nicht warum du was in den Klarlack mischen willst!?
Ich habe auch aus Empfehlungen im Forum Epifanes 1K genommen und war begeistert, super Verlauf einfach zu verarbeiten und ein unglaublicher Glanz. Ich hab aber auch noch nie einen anderen Klarlack auf Holz ausprobiert. Allerdings lässt der Glanz nach einiger zeit nach, aber ich denke das ist wohl bei allen weichen 1K Ölbasierenden Lacken so.

Gruß
Arthur
 
Verfasst am: 23.02.15 [20:45]
 
zorro
Kai
Themenersteller
Dabei seit: 06.04.2008
Beiträge: 1960
Dann solltet ihr mal einen 2K Klarlack verwenden,der bringt Glanz!!!! icon_biggrin.gif
Dateianhang
68.JPG (Typ: image/jpeg, Größe: 87.87 Kilobyte) — 724 mal heruntergeladen
 
Verfasst am: 23.02.15 [20:50]
 
Ather1
Arthur Schweighart
Dabei seit: 22.08.2011
Beiträge: 45
Hallo Kai,

ja stimmt der Glanz ist Hammer! icon_eek.gif
Aber 2K würde ich nur auf Sperrholz nehmen, auf Massivholz würde ich mir das wegen Rissen im Lack nicht trauen.

Gruß
Arthur
 
Verfasst am: 23.02.15 [21:18]
 
Ernest
Ernest
Dabei seit: 27.01.2015
Beiträge: 32
diese "Variante" mit dem beimischen in Klarlack war nur dafür gedacht wenn die Beize auf dem rohen Holz an manchen Stellen nicht "haften" sollte. (vieleicht den alten lack nicht soooo restlos abgeschliffen) Ist aber Quatsch....
 

Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


www.oldieboote.de hat 2650 registrierte Benutzer, 4896 Themen und 23027 Antworten. Es werden durchschnittlich 5.87 Beiträge pro Tag erstellt.