Oldieboote Forum

Thema: Kielplanke beim Formverleimten Holzboot

Autor Nachricht
Verfasst am: 11.04.18 [07:49]
 
Katja_bo
Katja
Themenersteller
Dabei seit: 15.07.2014
Beiträge: 15
Moin,

nach dem Winterschlaf haben wir festgestellt, dass unser Boot ein Problem an der Schäftung Kiel-Steven also der "Steven Naht" hat. Der Schaden ist allerdings schon älter, aber nie aufgefallen.

Eine Idee wie wir das Reparieren können haben wir schon, wir werden das rotte Stück rausnehmen und ersetzten.

Meine Überlegung ist nur, welches Holz nehme ich dafür?
Mein erster Gedanke war Eiche, verrottungsstabil. Leider aber das Holz, welches am stärksten arbeitet. Wenn dann nehmen wir einen radial-Schnitt mit stehenden Ringen, das müsste am stabilsten sein.

Was ist eure Meinung dazu?

Viele Grüße Katja
 
Verfasst am: 12.04.18 [19:22]
 
windi
Ralf Windmüller
Dabei seit: 16.04.2008
Beiträge: 1397
Hat das 2016 mit dem Rumpf furnieren denn geklappt ?

Eiche für eure Reparatur ist schon richtig - allerdings habe ich keinen Schimmer wie ihr das machen wollt ? Was ist ein Radial-Schnitt ? Stellt mal bitte ein Foto vom Schaden rein. Ich glaub das ist was für unsere Bootsbau-Meister.

Gruß Ralf



.


Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen. -Albert Einstein-
 
Verfasst am: 13.04.18 [07:43]
 
Katja_bo
Katja
Themenersteller
Dabei seit: 15.07.2014
Beiträge: 15
Das Rumpf Funieren hat an einfachen Dinge gehakt: Ich hatte keine Zeit dazu.

Mit dem Kiel:
Rotten Bereich mit der Säge rausnehmen (Vorher die alten Bolzen lösen).
Neues Stück sägen, beides anschäften, einpassen, Leim, ein paar (Messing) Bolzen mehr als vorher, fertig und hält.
Das ist ja das Schöne beim Holzboot, ich sage immer: Säge, Hammer und Nagel und schon ist alles repariert.

Radialschnitt (Oder Spiegelschnitt) geht entlang einer gedachten Line durch das Kernholz. Dadurch hast du stehende Jahresringe und den geringsten Verzug beim Trocken. Stehende Jahresringe sind nicht so hübsch (Wie Tangential-Schnitt), also für Möbel ungeeignet, aber beim Bootsbau ideal.


Viele Grüße
Katja
 
Verfasst am: 13.04.18 [08:20]
 
windi
Ralf Windmüller
Dabei seit: 16.04.2008
Beiträge: 1397
Das hört sich gut an - also machen !

Den Radialschnitt kannte ich nur als Spiegelschnitt - man kann ja nicht alles Wissen.

Viel Erfolg bei eurem Vorhaben.

Gruß Ralf


Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen. -Albert Einstein-
 

Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


www.oldieboote.de hat 2650 registrierte Benutzer, 4896 Themen und 23027 Antworten. Es werden durchschnittlich 5.87 Beiträge pro Tag erstellt.