Oldieboote Forum

Thema: Auspuff und Kühlsystem

Autor Nachricht
Verfasst am: 09.08.20 [11:08]
 
smartandfunny
Paul
Themenersteller
Dabei seit: 26.06.2017
Beiträge: 51
Hallo liebe Gemeinde

ich habe gelesen, dass einige andere Schalldämpfer als die originalen verwenden!? Mir geht es um eine bessere Dämpfung der Geräuchskulisse.

Wie habt ihr das gelöst?

PGH Triton 50PS Wartburg.

Habt Ihr Ideen wie man die Abgase und Kühlkreislauf trennen kann? ich finde es schon blöd das 2Takt gedönst in den See zu hauenicon_wink.gif

Gruß Paul
 
Verfasst am: 09.08.20 [21:35]
 
dennisk
über Wasser
Dabei seit: 12.05.2008
Beiträge: 576
Falls es ein wenig tröstet:
Der Wabu mit Jikov ölt und räuchert deutlich weniger als zB. mein 2T-Ami-Aussenboarder. (Mariner, Mercury) Selbst nach abgearbeitetem Wartungs- und Einstellprozedere an Zündung, Vergasern und Öldosierung. Ich muss da echt einmal den Ölverbrauch ermitteln!
Ansonsten musst du dir eine trockene Auspuffanlage bauen. Ggf mit wassergekühlten Strahlungsschirmen und sicherheitshalber noch mit automatischer Löscheinrichtung! icon_rolleyes.gif
Spaß muss sein!
 
Verfasst am: 10.08.20 [09:48]
 
zorro
Kai
Dabei seit: 06.04.2008
Beiträge: 1960
Hallo Paul,
das man den Warti hört ist doch gerade das Gute an einem Motorboot.
Du kannst den Motorraum innen dämmen,dann hörst du auch nicht viel oder den Auspuff unter Wasser legen,sprich an dein Auspuffendstück einen 90Grad Winkelrohr befestigen sodas dieses unter Wasser ist.Damit wird er auch leiser.
Falls dir dein Motorboot immer noch zu laut sein sollte auf E-Motor umbauen dann hast du Ruhe aber der Flair ist auch weg...
Gruß Kai
 
Verfasst am: 10.08.20 [11:07]
 
smartandfunny
Paul
Themenersteller
Dabei seit: 26.06.2017
Beiträge: 51
Hallo Ihr beiden,

die Idee mit dem Dämmern und Unterwasserauspuff hatte ich auch schon.

Werden den Motoraum im Bereich der Klappe dämmen.

Jikov habe ich verbaut und nen offenen Luftfilter von Weber mit angepasster Grundplatte, Sound ist schon geil aber auf Dauer ganz schön lauticon_wink.gificon_wink.gificon_wink.gificon_wink.gif

Man muss schon sagen die Sauerrei mit dem Öl in den Abgasen ist heutztage schon blödicon_wink.gif

Elektro finde ich aktuell noch zu teuer evtl. in ein Paar Jahren.

Danke für Eure Hilfe.

Habe das Boot 3 Jahre neu aufgebaut und dieses Jahr geht es zu Wasser;.

Der Motor hat nen Jikov und eine elektronische Zündung. Der Vergaser ist sauber und alle Grundeinstellung voreingestellt. Es ist am Wochenende sofort angesprungen und super ruhig gelaufen. Hoffe werde auf dem Wasser keine Pannen habenicon_wink.gificon_wink.gif
 
Verfasst am: 10.08.20 [14:20]
 
zorro
Kai
Dabei seit: 06.04.2008
Beiträge: 1960
Hallo Paul,
nur den Deckel Dämmen hilft nicht du musst dann schon den gesamten Motorraum Dämmen das es richtig leise wird.
Auf der anderen Seite verbaust du einen Jikov Vergaser mit offenem Luftfilter sodas der wieder richtig Ansauggeräusche verursachtDas passt nun wieder garnicht dazu das du es leise haben möchtest.
Im übrigen den Jikov hätte ich original mit allesn Anbauteilen verbaut so wie es orig.ist.
 
Verfasst am: 10.08.20 [17:01]
 
smartandfunny
Paul
Themenersteller
Dabei seit: 26.06.2017
Beiträge: 51
da hast du auch wieder recht einfach genießen und entspannen. Will ja keine Weltreise mit dem Boot machen.

Die Dämmung ist für die Kühlung bestimmt auch nicht förderlich.

 
Verfasst am: 11.08.20 [09:39]
 
zorro
Kai
Dabei seit: 06.04.2008
Beiträge: 1960
Die Kühlung hat mit der Dämmung nix zutun.Auf dem Deck hast du Lufthutzen die in gewisser Hinsicht auch frische Luft zum Motor und in den Motorraum bringen.
Deine Kühlung des Motors bekommst du doch über das Wasser...
 
Verfasst am: 11.08.20 [21:20]
 
dennisk
über Wasser
Dabei seit: 12.05.2008
Beiträge: 576
... Holzrümpfe haben ihren ganz eigenen druckvollen Sound! Der ganze Rumpf wird zum "Musikinstrument", vor allem nach innen, der sämtliche Schwingungen sehr effektiv als Schall abstrahlt.
Ich habe den Eindruck die gesamte Geräuschkulisse drittelt sich etwa. Rumpfabstrahlung - Ansauggeräusche - Auspuff.

Ich habe einen Schalldämpfer und einen Überwasserauspuff. Damit ists schon ordentlich leiser aber immer noch laut genug wers mit Sound mag!
Der Ansaug ist noch offen und das Motorgedröhne ist dank Originalaufhängung auch noch prima zu hören!
Ein lauter Auspuff nervt hauptsächlich alle anderen auf dem See und sorgt i.d.R. für Kritik und äußerst abfällige Kommentare. Laut wurde immer mit Wartburg oder DDR-Boot in Zusammenhang gebracht.
Da war es Zeit für einen Gegenbeweis!

Daher hatte der Auspuff für mich oberste Priorität. Heute bin ich "der mit dem leisen DDR-Boot aus Holz".

Das Rohr unter Wasser zu legen ist bei richtiger Umsetzung (Lotos) eventuell die beste und einfachste Variante! Mit Schalldämpfer gibts schnell einen Blecheimer-Ton, der kann selbst einen satten V8 Sound zum albernen Nachttopf degradieren.

Krach vom Rumpfgedröhne und Ansauggeräusch verteilt sich hauptsächlich im Boot und geht den anderen Wassersportteilnehmer nicht auf die Nerven.
Bei uns auf dem Wasser geht es WoE sehr überfüllt zu und man ist vielleicht empfindlicher als in anderen Regionen.




[Dieser Beitrag wurde 3mal bearbeitet, zuletzt am 11.08.2020 um 21:35.]
 
Verfasst am: 12.08.20 [09:51]
 
zorro
Kai
Dabei seit: 06.04.2008
Beiträge: 1960
Was willst du uns jetzt damit sagen???? icon_rolleyes.gif
 
Verfasst am: 13.08.20 [13:55]
 
dennisk
über Wasser
Dabei seit: 12.05.2008
Beiträge: 576
smartandfunny schrieb:

Hallo liebe Gemeinde

ich habe gelesen, dass einige andere
Schalldämpfer
als die originalen verwenden!? Mir geht es um eine
bessere Dämpfung der Geräuchskulisse.
Wie habt ihr das gelöst?

...

Gruß Paul


Ich habe versucht auf die Fragen einzugehen und Anregungen zu geben.

-Motorraumdämmung bringt möglicherweise ein enttäuschendes Resultat, da ja der ganze Rumpf abstrahlt. Kommt auch drauf an wieviel Polsterfläche/Teppich im Boot ist.

-Schalldämpfer kann je nach Innenleben nach Pisspott klingen, strahlt auch im Motorraum ab, kann dann außen mit Solar/Klimadämmung (Plattenware, nicht brennbare) eingepackt werden = großer Unterschied!

-Unterwasserauspuff ist einfacher und leiser wenn er auch bei Gleitfahrt unter Wasser bleibt.
Alternativ könnte auch diese "Boesch-Auspuffmuschel" mit integriertem "Wasserhobel" nachgebaut werden.
-> bitte googeln

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.2020 um 14:00.]
 

Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


www.oldieboote.de hat 2656 registrierte Benutzer, 4903 Themen und 23056 Antworten. Es werden durchschnittlich 5.85 Beiträge pro Tag erstellt.