Oldieboote Forum

Thema: Refit Lotos

Autor Nachricht
Verfasst am: 19.01.21 [16:17]
 
Denis
Denis
Themenersteller
Dabei seit: 18.05.2008
Beiträge: 105
Hallo Gemeide,
wie ja einige wissen hab ich mir letztes Jahr einen Lotos 2 BJ.88 zugelegt. Der Zustand
war zum Glück noch so ziemlich Original. Ich habe mich dann entschlossen ein Wendegetriebe Tmc 40 einbauen zu lassen.
Leider war es nicht möglich nach dem Einbau eine Probefahrt zu machen, sodass ich diese erst später und ohne beiseins des Bootsbauer's. tun konnte. Das Fazit ist das Motor und Getiebe gut zusammen passen, auch wenn das Tmc 40 mit dem 50 Ps Zweitacktpower etwas überfordert sein soll. Das Getriebe schaltet Butterweich und es gibt auch keine störenden Geräusche usw. Zu bemängeln gibt es, neben der optischen Umsetzung ( nicht sonderlich schön), auch Mängel an der Auswahl des passenden Propeller's, der Seewasserpumpe und die Befestigung des Schalthebels. Diese Mängel und weitere anstehende arbeiten werden nach und nach abgearbeitet. Ich werde versuchen hier so einiges in Wort und Bild zu dokumentieren. Bis dahin
Gruß Denis

Besser geht immer, schlechter aber auch
 
Verfasst am: 19.01.21 [17:15]
 
michael
Michael Grothe
Dabei seit: 12.05.2008
Beiträge: 955
Dann mal her mit den Bildern.
 
Verfasst am: 20.01.21 [20:09]
 
Denis
Denis
Themenersteller
Dabei seit: 18.05.2008
Beiträge: 105
...so die ersten arbeiten die gemacht wurden (2020) das Unterwasserschiff von ca. 5 Schichten alten AV sämtlicher Farben und Hersteller zu entfernen und das freigelegte Gelcoat auf Schäden zu untersuchen. Um das gröbste der ollen Farbe zu entfernen kamen ca. 3 Liter Abbeizer und 5 Liter Nitroverdünnung zum Einsatz. Anfangs war es sehr müßig den abgelösten Glibber mit dem Spachtel ab zu kratzen, aber nach einer halben Stunde hat es richtig Spaß gemacht sogar die Rosa Elefanten die ich gelegentlich sah hatten ihren Spaß . Nach der groben Reinigung wurde die gesamte Fläche mit Sandpapier geschliffen und mit Aceton abgewaschen. Anschließend der Wasserpass,Ruderplatt und die Wellenanlage abgeklebt. Da keine größeren Beschädigungen gefunden wurden konnte gleich mit der Beschichtung angefangen werden. Gerollt wurde das Unterwasserschiff mit 5 Schichten VC- Tar. So das war die erste größere Arbeit am Lotos. Antifoling wurde nicht mehr verwendet, da ich nichts von dem Zeug halte.

Besser geht immer, schlechter aber auch

Dateianhang
IMG_20012021_190031_(650_x_650_pixel).jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 147.07 Kilobyte) — 139 mal heruntergeladen
 
Verfasst am: 20.01.21 [20:10]
 
Denis
Denis
Themenersteller
Dabei seit: 18.05.2008
Beiträge: 105
Bild

Besser geht immer, schlechter aber auch

Dateianhang
IMG_20012021_193147_(650_x_650_pixel).jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 107.05 Kilobyte) — 135 mal heruntergeladen
 
Verfasst am: 20.01.21 [20:10]
 
Denis
Denis
Themenersteller
Dabei seit: 18.05.2008
Beiträge: 105
Bild

Besser geht immer, schlechter aber auch

Dateianhang
IMG_20012021_190139_(650_x_650_pixel).jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 138.53 Kilobyte) — 127 mal heruntergeladen
 
Verfasst am: 20.01.21 [20:11]
 
Denis
Denis
Themenersteller
Dabei seit: 18.05.2008
Beiträge: 105
Bild

Besser geht immer, schlechter aber auch

Dateianhang
IMG_20012021_193244_(650_x_650_pixel).jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 136.52 Kilobyte) — 133 mal heruntergeladen
 
Verfasst am: 20.01.21 [20:12]
 
Denis
Denis
Themenersteller
Dabei seit: 18.05.2008
Beiträge: 105
Bild

Besser geht immer, schlechter aber auch

Dateianhang
IMG_20012021_193302_(650_x_650_pixel).jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 118.43 Kilobyte) — 128 mal heruntergeladen
 
Verfasst am: 24.01.21 [16:53]
 
Denis
Denis
Themenersteller
Dabei seit: 18.05.2008
Beiträge: 105
...als nächstes haben wir das Ruderblatt ins Visier genommen. Es war sicherlich, durch eine Grundberürung, verbogen und der Rost nagte sehr an der Ruderwelle sowie am Blatt. Der Rost an der Welle wurde uns fast zum Verhängnis. Eigentlich löst man den Ruderschaft von der Ruderwelle, nimmt den Stellring ab und fertig. Dann sollte das Ruder sich nach unten herausziehen lassen. Aber nach fünf Zentimeter war Schluss. Auch mit hilfe von Keilen und Hebeln tat sich nichts mehr, im Gegenteil. Durch den enormen Druck durch die Keile und Hebel auf den Boden drohte das Kokerrohr aus dem Laminat zu reißen. Der Rost hatte die Welle in der Mitte so stark aufquellen lassen daß sie nicht mehr durch die Lagerbuchse passte. Also musste ein Freund von mir einen Abzieher basteln der den Rumpfboden nicht beschädigt und bei den geringen Platzverhältnissen funktioniert. In dieser Zeit spülten wir die Welle mit Rostlöser, Zitronensäure und anderem Zeugs was irgendwie den Rost den Gar aus machte. Als der Abzieher fertig war dauerte es keine zehn Minuten und das Ruderblatt fiel auf den Boden. Zu dem neuen gib es nicht viel zu sagen. Ein befreundeter Stahlbauer hat sich für V4A entschieden. Also Blatt und Welle eins zu eins übernommen und zusammen geschweißt. Noch ein bisschen Schleifen und Polieren, fertig. Auf den folgenden Bildern kann man auch den Wellenbock sehen der nach dem Umbau, für das Getriebe, angefertigt wurde. Das muss ein Hufschmied gemacht haben. Ob das so bleibt...

Besser geht immer, schlechter aber auch

Dateianhang
IMG_24012021_154956_(650_x_600_pixel).jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 146.62 Kilobyte) — 127 mal heruntergeladen
 
Verfasst am: 24.01.21 [16:54]
 
Denis
Denis
Themenersteller
Dabei seit: 18.05.2008
Beiträge: 105
Bild

Besser geht immer, schlechter aber auch

Dateianhang
IMG_24012021_155447_(600_x_600_pixel).jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 143.65 Kilobyte) — 113 mal heruntergeladen
 
Verfasst am: 24.01.21 [16:54]
 
Denis
Denis
Themenersteller
Dabei seit: 18.05.2008
Beiträge: 105
Bild

Besser geht immer, schlechter aber auch

Dateianhang
IMG_24012021_155100_(650_x_650_pixel).jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 92.51 Kilobyte) — 110 mal heruntergeladen
 

Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


www.oldieboote.de hat 2656 registrierte Benutzer, 4903 Themen und 23055 Antworten. Es werden durchschnittlich 5.85 Beiträge pro Tag erstellt.