Oldieboote Forum

Thema: Restauration Panther XL - Wasserpumpen

Autor Nachricht
Verfasst am: 24.02.21 [17:07]
 
Cooldoc
Henry
Dabei seit: 18.05.2019
Beiträge: 171
Moin Dirk,hier ist Henry mit`ner Frage.
Wie hast du es damals bei der XL Panther mit den 2 Motoren eigendlich hinsichtlich der Motordrehrichtung bei 2 Motoren gemacht? Um ein einigermaßenes Gleichgewicht der Schubkraft zu erreichen bin ich davon ausgegangen,das bei 2 Motoren einer links und der andere rechtsdrehend sein sollte.
Falsch oder richtig?
LG Henry

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.2021 um 17:07.]

Wichtig ist es,nicht aufhören den Richtigen zu fragen.
 
Verfasst am: 24.02.21 [17:13]
 
zorro
Kai
Dabei seit: 06.04.2008
Beiträge: 1960
Hallo Herny,beide Motoren drehen in die gleiche Richtung.
Hatte vor 2 Jahren auch einen großen Panther mit 2 Motoren restauriert,da liefen die beiden Motoren auch in die selbe Richtung.
Gruß Kai
 
Verfasst am: 24.02.21 [17:25]
 
Cooldoc
Henry
Dabei seit: 18.05.2019
Beiträge: 171
Hallo Kai,da gehen dann aber 100PS an Radialwirkung in die gleiche Rechtsrichtung.Sonst bei großen Motoren kein Problem.
Wie geht man aber mit unterschiedlichen Umdrehungen bei den Ruderkräften um?
Man kann ja nicht davon ausgehen,das die Duplo/Gleich sind.
LG Henry

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.2021 um 17:26.]

Wichtig ist es,nicht aufhören den Richtigen zu fragen.
 
Verfasst am: 24.02.21 [17:46]
 
Cooldoc
Henry
Dabei seit: 18.05.2019
Beiträge: 171
Kai ,ich frag ja nicht ohne Hintergrund.
Ich hab noch 2 Forellen die ich in früherer Zeit mal als Tandem sehen wollte an einer zum Beispiel schönen AB Neptun.
Mechanisch eine Herausforderung aber estetisch und optisch bestimmt ein Schmackus.
LG Henry

Wichtig ist es,nicht aufhören den Richtigen zu fragen.
 
Verfasst am: 24.02.21 [18:31]
 
wikingdirk
Dirk
Dabei seit: 29.10.2008
Beiträge: 1296
Moin, Henry,

man kann Theorie bis ins 1/100 aufblasen. Deine Frage ist bei so kleinen Leistungen und Propellern irrelevant.
Er fuhr immer wie an der schnur.

Gruß Dirk

 
Verfasst am: 24.02.21 [18:31]
 
wikingdirk
Dirk
Dabei seit: 29.10.2008
Beiträge: 1296
wikingdirk schrieb:

Moin, Henry,

man kann Theorie bis ins 1/100 aufblasen. Deine Frage ist bei so kleinen Leistungen und Propellern irrelevant.
Er fuhr immer wie an der schnur.
Beide gehen links.

Gruß Dirk


 
Verfasst am: 24.02.21 [18:37]
 
wikingdirk
Dirk
Dabei seit: 29.10.2008
Beiträge: 1296
Henry,
100 Ps als radialwirkung....Blödsinn.
Empfehle dir google...da gibt es für neugierige Laien genug zu lesen...
Nix für ungut...

Gruß Dirk

 
Verfasst am: 25.02.21 [07:58]
 
Lars
Reindl
Themenersteller
Dabei seit: 23.02.2021
Beiträge: 7
Cooldoc schrieb:

Hallo Kai,da gehen dann aber 100PS an Radialwirkung in die gleiche Rechtsrichtung.Sonst bei großen Motoren kein Problem.
Wie geht man aber mit unterschiedlichen Umdrehungen bei den Ruderkräften um?
Man kann ja nicht davon ausgehen,das die Duplo/Gleich sind.
LG Henry


Beide drehen immer noch gleich, die Ruderkräfte sind leicht zu händeln.
 
Verfasst am: 25.02.21 [09:23]
 
Cooldoc
Henry
Dabei seit: 18.05.2019
Beiträge: 171
Hallo,ich wollte nichts aufblasen.
Ich glaub,verstanden zu haben.
Einfach den allwissenden Gott
Google fragen und dann ist gut
mit dieser elendenden Fragerei an Menschen..

Nix für ungut..
LG Henry icon_eek.gifops:

[Dieser Beitrag wurde 5mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.2021 um 13:21.]

Wichtig ist es,nicht aufhören den Richtigen zu fragen.
 
Verfasst am: 09.03.21 [08:28]
 
dennisk
über Wasser
Dabei seit: 12.05.2008
Beiträge: 574
Was bei Gxxgle nicht steht:

(Vorsicht Halbwissen)
Mal aus eigener Erfahrung, der Radeffekt aus der Drehrichtung geht beim Wabu völlig unter. Beim Linksdreher (in Fahrtrichtung gesehen) gibts den theoretischen Radeffekt Heck nach links/Bug nach rechts. Krängung auch nach rechts. Trotzdem macht meiner im Tuckerleerlauf eher Linkskurven, entgegen dieser Richtung, besser.
Bei schneller Fahrt gehts auch selbstlenkend in eine Linkskurve.

Den eigentlich zu erwartenden Effekt aus der Drehrichtung gab es in der DDR nicht und konnte somit nicht eingebaut werden. icon_wink.gif
Das tauchte nur dort auf, wo mit Untersetzung, größerem Propellerumfang und größerer Steigungen sowie halben Ruderblättern im Sinne besserer Antriebsleistung gearbeitet wurde.
Krängung spielt auch kaum eine Rolle, da die Propeller nicht groß genug sind und die alten Wabu Bootsrümpfe auch selten V haben und somit eher flach auf dem Wasser liegen bleiben (kleben). Das Fahrergewicht bei Einzelfahrt spielt da eher eine Rolle!

Falls falsch bitte korrigieren oder ergänzen!

Grüße

[Dieser Beitrag wurde 5mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.2021 um 08:41.]
 

Portalinfo:

Zur Zeit sind 0 Benutzer online, davon 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste.
Heute waren bereits 0 registrierte Benutzer und 0 Gäste online.

Derzeit online


www.oldieboote.de hat 2650 registrierte Benutzer, 4896 Themen und 23027 Antworten. Es werden durchschnittlich 5.86 Beiträge pro Tag erstellt.