Oldieboote Forum

Thema: Unterwasserauspuff Wartburg

Autor Nachricht
Verfasst am: 16.07.21 [16:21]
 
zephyr304
Mario
Themenersteller
Dabei seit: 14.09.2020
Beiträge: 135
Hallo zusammen, ich habe mir im vergangenen Herbst einen Lotos 1 zugelegt. Der Vorbesitzer hatte ein verchromtes Abflussrohr als Unterwasserauspuff montiert. Alles wenig professionell...
Da das Rohr zudem sehr lang war, habe ich es demontiert. Mit dem normalen Auspuff schafft der Lotos lt. GPS maximal 32 km/h.
Ich habe von diesen Abflussrohren noch einige gebrauchte und habe zum Testen des Geräuschpegels mal ein kürzeres angeschraubt, das etwa mit der Unterseite des Bootes abschließt. Mit diesem Roht erreicht das Boot maximal 27-29 km/h.

Der Vorbesitzer hat in das von ihm montierte Rohr ein kleines Loch gebohrt.

Nun möchte ich hier mal nach fachkundigem Rat fragen, wie ich am besten vorgehen kann, um die Geräuschemissionen des Lotos zu optimieren, ohne jedoch die Leistung (oder Verbrauch) negativ zu beeinflussen.

Oder liegt es nur an dem ins Wasser ragenden Rohr, das der Lotaos langsamer war, weil es bremst?

Ich habe auch schon den originalen (eckigen) Unterwasserauspuff gesehen. Ist am Aufbau dieses Teils etwas besonders?
 
Verfasst am: 16.07.21 [16:31]
 
zephyr304
Mario
Themenersteller
Dabei seit: 14.09.2020
Beiträge: 135
Irgendwie bekomme ich es nicht hin ein Foto hochzuladen...
icon_eek.gifops:
 
Verfasst am: 16.07.21 [16:45]
 
uwe
Uwe
Dabei seit: 18.05.2008
Beiträge: 907


unterwasserauspuff ist geil !
ist was für schleicher die auf dem boot einpennen möchten.
nimmt den motor so richtig die leistung weg.

 
Verfasst am: 16.07.21 [19:36]
 
zephyr304
Mario
Themenersteller
Dabei seit: 14.09.2020
Beiträge: 135
icon_razz.gif
Uwe Du alter Hau-Degen!
Die Familie mag es halt gern, wenn es leise zugeht und ich persönlich würde mich auch gern unterhalten können ohne lauter sprechen zu müssen.
Ich habe den auf beiden Enden spitz zulaufenden Dämpfer drin. Der soll ja schon besser als das dicke Rohr sein. Grundsätzlich finde ich den Lotos nicht übermäßig laut, aber wenn es im Schleichgang bei 7-8 km/h noch etwas etwas leiser ginge, wäre das durchaus willkommen.
Auch wenn es nicht originalgetreu ist, der Vorteil des verchromten Waschbecken-Abflussrohrs ist, dass ich es einfach mit Hilfe der Überwurfmutter entfernen kann, wenn ich mal den vollen Sound haben will. 

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.2021 um 19:39.]
 
Verfasst am: 16.07.21 [19:40]
 
zephyr304
Mario
Themenersteller
Dabei seit: 14.09.2020
Beiträge: 135
Kann mir bitte nochmal jemand schreiben, wie das Hochladen von Bildern hier geht?
 
Verfasst am: 16.07.21 [22:21]
 
dennisk
über Wasser
Dabei seit: 12.05.2008
Beiträge: 686
zephyr304 schrieb:


... verchromten Waschbecken-Abflussrohrs 


32mm und unter Wasser, fährt das noch? icon_smile.gif

Der Unterwasserauspuff muss bei Gleitfahrt eine ausreichend große Rille ins Wasser ziehen, in die das Abgas ohne Widerstand "rein passt" und in der es durch das Wasser mitgerissen wird.

Das kann den Gaswechsel sogar unterstützen wie ein Turbolader. Das kann speziell beim Zweitakter aber auch Leistung reduzieren, muss man probieren. Je nachdem wie das Reso-Verhalten im Auspuff darauf reagiert.

Völlig ohne Reso fährt wohl keiner mehr rum. Meiner hatte aber noch so eine Art Rolle. Peinlich! Außer Mordslärm kam nichts bei rum.

Die Rille im Wasser ist sozusagen die Verlängerte Abgasanlage und muss im Querschnitt ausreichend sein. Die Abgasöffnung muss vom hinten (Fahrtrichtung) gesehen, den vollen Querschnitt haben.
Die Öffnung glatt nach unten wäre bei Gleitfahrt hingegen wie zubetoniert. Bei ein paar km/h mehr wird Wasser nämlich hart!
Das wird dann wohl nicht mehr so richtig funktionieren mit dem Gaswechsel des Motors wenn der Auspuff zu ist!

Meist macht ein Unterwasserauspuff Sinn, wenn man
a) den Schalldämpfer einsparen möchte und der Motor ohne diesen viel zu laut wäre (wie Aussenboarder)

b) und, wenn man die stinkende Abgaswalze hinterm Heck so gut es geht loswerden möchte, die ständig hinterher kommt.
Funktioniert bei jedem Aussenboarder!

Am besten ist es wenn der Auspuff hinterm Propeller ist, dann schiebt dieser den Mief auch bei Langsamfahrt ein Stück vom Heck weg.
Spezielle Konstruktionen können hier aber durch den Propellerdrall komische einseitige Fontänen am Ruder verursachen.





[Dieser Beitrag wurde 4mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.2021 um 22:32.]
 
Verfasst am: 17.07.21 [00:09]
 
zephyr304
Mario
Themenersteller
Dabei seit: 14.09.2020
Beiträge: 135
So nun endlich die Fotos...
Dateianhang
1_20210716_155922~2.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 149.58 Kilobyte) — 334 mal heruntergeladen
 
Verfasst am: 17.07.21 [00:11]
 
zephyr304
Mario
Themenersteller
Dabei seit: 14.09.2020
Beiträge: 135
Hier das Loch auf der Innenseite...
Dateianhang
20210716_155945.jpg (Typ: image/jpeg, Größe: 143.83 Kilobyte) — 311 mal heruntergeladen
 
Verfasst am: 17.07.21 [12:44]
 
zorro
Kai
Dabei seit: 06.04.2008
Beiträge: 2087
Hallo Dennis,keine Wissenschaft drauß machen.Der Lotos läuft mit oder ohne das Chromrohr nicht schneller oder langsamer.Man macht aus dem Lotos kein Rennboot.
 
Verfasst am: 17.07.21 [13:08]
 
zephyr304
Mario
Themenersteller
Dabei seit: 14.09.2020
Beiträge: 135
Zorro, Du scheinst die schnellen einfachen Lösungen zu bevorzugen?! Lass doch bitte andere Meinungen und Gedanken auch zu!

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.2021 um 13:10.]
 
 

Klassikerhafen

Messe

Yachtdoktor